Di. Okt 27th, 2020
Laufen 2020

Das Jahr 2020 steht wahrlich unter keinem guten Stern. Große Massenevents wurden abgesagt, Läufe finden zunehmend virtuell statt und auch bei kleineren Veranstaltungen mit einigen hundert Leuten sind die Möglichkeiten eher rar. Doch gibt es eine Möglichkeit, doch an den Laufveranstaltungen teilzunehmen? Ich habe mir mal frühere Events im Jahr 2020 angesehen, aktuelle Trailläufe angeschaut und geplante Massenläufe mit durchdachtem Hygiene Konzept mal genauer angeschaut und verrate euch, welche Möglichkeiten bestehen könnten. Natürlich ist nichts sicher. Dennoch kann man sich vorab schon mal informieren, Welche Optionen noch vorhanden sind.

Läufe sind generell mit viel Organisationsaufwand verbunden

Ein Lauf ist generell mit sehr viel Organisationsaufwand verbunden. Da braucht man sich nur die verschiedenen Event-Techniken anzusehen, die z.B. der Anbieter G.E.T. Green Event Technology auf der Seite bietet. Die Strecke muss gesperrt werden, die Läufer werden für gewöhnlich beim Start, Ende und mitten auf der Strecke durch die Lautsprecher bei Laune gehalten und bei größeren Events wie dem Berliner Marathon ist es schon ein Spektakel, wo hunderte Mitarbeiter und freiwillige Helfer mitwirken, damit die zigtausend Läufer von einem unvergesslichen Highlight sprechen.

Virtuelle Läufe liegen derzeit im Trend

Im Mai fand das Wings For Live Event virtuell über die App statt. Unzählige Läufer rund um den Globus sind kreuz und quer entlang ihrer gewünschten Strecke gelaufen. Das war möglich, weil es keine feste Laufdistanz gab. Ein virtuelles Catcher Car hat die Läufer nach einer bestimmten Zeit eingeholt. Je schneller die Pace der jeweiligen Läufer war, umso länger konnte man laufen. Derjenige, der am Ende die längste Strecke gelaufen ist, war der Sieger in diesem Wettbewerb. Ob solche Events nach der Corona-Zeit möglich sind, lässt sich nicht sagen. Auf jeden Fall müsste man für die Teilnehmer eine funktionsfähige App bereitstellen, die auch hundertprozentig ohne Komplikationen läuft und die Standortdaten korrekt ausliest.

Bei Events, die mal für eine kleinere Anzahl gedacht ist, wäre dieser Aufwand zu hoch. Interessant wären aber Events über etablierte Lauf-Apps, die von den Lauf Communities genutzt werden und wo Zeit und Distanz gemessen wird. Ich denke an die Adidas App, Strava und weitere Apps.

Live Massenveranstaltungen im Jahr 2020 in Deutschland

Was die großen Massenevents angeht, sieht es derzeit schlecht aus. Der Hamburger Marathon hat ein interessantes Konzept mit Maskenpflicht im Start- und für das Ende vorgelegt, wo auch Abstände berücksichtigt werden. Aber der Knackpunkt liegt auch bei den Zuschauern. Die Veranstalter des München Marathons habe die Strecke angepasst und auf 30km schlanker gemacht. Allerdings ist das Konzept nach jetzigem Stand noch in der Prüfung und fix geplant ist nichts.

Wer abseits der Massenveranstaltungen in den Städten auf Trailläufe setzt, könnte Glück haben. Hier unter https://www.trailrunning.de/termine/ stehen chronologisch die geplanten Laufveranstaltungen, bei denen man sich anmelden. Meist laufen in überschaubarer Anzahl die Sportler mit und als große Massenveranstaltung mit einigen hundert Läufern kann man die Events nicht bezeichnen.

Wann können Laufveranstaltungen wie gewohnt stattfinden?

Es ist schwierig abzuschätzen, wann die Normalität wieder eintritt. Es gibt immer wieder hoffnungsvolle Meldungen, dass frühestens Anfang 2021 Erfolge in der Impfstoffforschung gibt. Aber realistisch gesehen, dauern solche Impfstoffforschungen viele Jahre. Ich selbst glaube daran, dass 2021 wieder Massenläufe stattfinden könnten. Doch das ist leider Zukunftsmusik und Wunschdenken. Wir müssen uns an die neue Realität gewöhnen und viel Geduld mitbringen.

Von khoa

Halbmarathon- und Marathondistanzen sind meine Lieblingsdistanzen, die ich seit 2016 mit großer Leidenschaft laufe. Inzwischen trainiere ich seit über einem Jahr aktiv an meiner Performance und berichte hier gern über meine Lauffortschritte.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Mit dem Absenden des Kommentars erklärst du dich mit der Speicherung deiner Daten auf dieser Seite einverstanden. Mehr Informationen findest du in der Datenschutzerklärung!